TOP Ö 4: Auftragsvergabe für Ingenieurleistungen zur "Sanierung der Kanalisation im OT Zeckern"

Beschluss: Beschluss:

Abstimmung: Ja: 18, Nein: 0

Sachverhalt:

Der Gemeinderat der Gemeinde Hemhofen hat in seiner Sitzung vom 02.06.2020 beschlossen, die Kanalsanierungen im OT Zeckern aufgrund der festgestellten Mängel mit einem Kostenaufwand von rd. 1.800.000 € für die Schadensklassen 0, 1, 2 und 3 in den nächsten Jahren in Angriff zu nehmen. Es wurde beschlossen, das IB Miller mit einem Sanierungskonzept zu beauftragen und rechtzeitig im Herbst 2020 eine erste Ausschreibung für die Beseitigung der Mängel mit einem jährlichen Sanierungsaufwand von 300.000 € einschl. Nebenkosten vorzubereiten.

 

Auf Grundlage dieser Beschlussvorlage wurde der Verwaltung ein Honorarvertrag vorgelegt. Dieser sieht die Leistungsphasen 3-9 nach HOAI § 44, Mindestsatz in der Honorarzone III mit vorläufig anrechenbaren Kosten von rd. 1.480.000 € (Kostenschätzung) für die komplette Sanierung vor. Dabei beläuft sich das Honorar auf brutto 149.525,17 € einschl. Nebenkosten und örtlicher Bauüberwachung.

 

Die Verwaltung schlägt vor, auf Grundlage des vorliegenden Honorarvorschlages den Auftrag an das IB Miller zu vergeben.


Beschlussvorschlag:

1.      Der Sachstandsbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

2.      Das Ing.-Büro Miller, Nürnberg wird auf Grundlage des Honorarangebotes vom 04.06.2020 mit den Planungs- und Ausführungsleistungen zur Kanalsanierung der öffentlichen Kanäle im OT Zeckern mit einer Auftragssumme von brutto 149.525,17 € zu beauftragen.

3.      Alle Verträge sind entsprechend den Vorgaben des Handbuches für Ingenieureverträge und Vergaben nach VOB im kommunalen Bereich (HIV-KOM) zu erstellen.

4.      Entsprechende Haushaltsmittel sind im Haushalt der nächsten Jahre vorzusehen.