TOP Ö 7: Neuordnung und Energetische Sanierung Schule Hemhofen - Planung der Außenanlagen

Beschluss: Beschluss:

Abstimmung: Ja: 18, Nein: 0

Sachverhalt:

Wie dem Gemeinderat der Gemeinde Hemhofen bekannt ist, haben die Umbauarbeiten an der Schule Hemhofen zwischenzeitlich begonnen. Die Fa. Insel Stuckgeschäft GmbH hat den Zwischenbau zwischen Schule und Mehrzweckhalle bereits abgebrochen, die Fa. Regner den Durchbruch im OG für die Mittagsbetreuung vollzogen und die Fa. Knixa die Heizungsanlage komplett ausgetauscht.

 

Nunmehr muss auch im Zuge des Neubaues der Aula auch der spätere Außenbereich beplant werden, um gewisse Vorleistungen abzustimmen und damit auch Synergieeffekte zu erzielen. Hierzu hat die Verwaltung die Planköpfe Nürnberg gebeten auf Grundlage der vorläufigen Kostenschätzung von 300.000 € für den Außenbereich ein Honorarangebot vorzulegen.

 

Dieser sieht die Leistungsphasen 2-9 nach HOAI § 44, Mindestsatz in der Honorarzone III vor. Zunächst sollen nur die Leistungsphasen 2 und 3 in diesem Jahr vergeben werden, alle weiteren Lph. sind frühestens im Herbst 2021 abzuverlangen. Demnach wird zunächst ein Honorar von 16.835,09 € notwendig. Das Gesamthonorar beläuft sich auf insgesamt 58.922,81 € einschl. Nebenkosten und örtlicher Bauüberwachung.

 

Aufgrund des Wissensstandes der Planköpfe wird vorgeschlagen, den Auftrag für die Gestaltung des Außenbereiches für die Schule Hemhofen an die Planköpfe Nürnberg zu vergeben.


Beschlussvorschlag:

1.      Der Sachstandsbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

2.      Die Planköpfe aus Nürnberg werden auf Grundlage des Honorarangebotes vom 29.06.2020 mit den Planungsleistungen zur Neugestaltung des Außenbereiches der Grundschule Hemhofen mit einer Auftragssumme von brutto 16.835,09 € beauftragt.

3.      Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Zunächst werden nur die Lph. 2 und 3 vergeben.

4.      Der Vertrag ist entsprechend der Vorgaben des Handbuches für Ingenieurverträge und Vergaben nach VOB im kommunalen Bereich (HIV-KOM) zu erstellen.

5.      Entsprechende Haushaltsmittel sind im Haushalt 2020 unter der HHSt. 1.2110.9450 in ausreichender Höhe vorhanden.