TOP Ö 6: Straßenausbau der Finkenstraße im Zusammenhang mit der hydraulischen Kanalsanierung - Verlegung eines Leerrohres für ein zukünftiges Glasfasernetz

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Sachverhalt:

Die Bauarbeiten für die Neuverlegung der Wasserleitung und der Entwässerungskanäle beginnen nunmehr am 21.09.2020. Der Gemeinderat wurde in seiner Sitzung am 01.09.2020 ausführlich über den Sachverhalt informiert und hat dabei auch beschlossen, die Gehwege der Finkenstraße beidseitig mit Verbundpflaster zu erneuern.

 

Da derzeit seitens des Spartenträgers nicht bekannt ist, wann und wie eine Verlegung von Glasfaser erfolgen kann, wird seitens der Verwaltung vorgeschlagen, beidseitig im Gehwegbereich ein Leerrohr DN 100 mit zu verlegen. Die Kosten hierüber würden sich auf 25.000 € (Brutto), ohne Hauschlüsse ohne (anteilige) Oberflächen, belaufen.

 

 

Kosten IB Miller, Tobias Schmickl


Beschlussvorschlag:

1. Der Sachstandsbericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

2. Eine Entscheidung über die Verlegung eins Leerrohres für die Glasfaserversorgung, wird auf Januar 2021 vertagt,  bis eine Entscheidung der Breitbandberatung Bayern über die Kosten der einzelnen Hausanschlüsse für das Glasfasernetz vorliegt.